Gründe und Notwendigkeiten für Stellungnahmen unterschiedlichster Art gibt es viele. Unsere am häufigsten vertretenen sind sicher Anfragen zu bestimmten Sachverhalten im Nachgang von Arbeitsunfällen. Dem gegenüber stehen strukturelle Planungssituationen vorab und Bedarfsanalysen. Eine weitere Variante sind Artikel zur Publikation in Fachmedien oder auch die personelle Beurteilung gem. DGUV Vorschrift 1.
Mittlerweile als Klassiker zu bezeichnen sind Anfragen von Versicherungen zur Einstufung unternehmensbezogener Risiken oder von Schadensfällen im Nachgang.
Ausnahme -aber umso umfangreicher- sind dann die Expertisen zu Großschadensereignissen, wie z.B. dem Explosionsunglück der BASF, 2016 in Ludwigshafen oder dem Unglück der Loveparade 2010 in Duisburg.
Kurz dargestellt, haben sich folgende Varianten schriftlicher Expertisen etabliert:

Feststellungsgutachten

Hier wird der Status quo eines Sachverhalts festgehalten – häufig mit dem Anspruch der gerichtsfesten Ausführung zur Einstufung weiterer Maßnahmen (z.B. Versicherungsstufen- und -Beiträgen) oder aber als Zuarbeit Berufsgenossenschaftlicher Feststellungen und oder Bestätigungen. Die häufigste Form unsererseits ist die Einarbeitung in weitere Konzepte (z.B. Brandschutzkonzept) und die Verwendung für BG´n und Versicherungen.
Wenn Sie Hilfe benötigen – fragen Sie uns einfach…

Anpassungsgutachten

Die häufigste Gutachtenform im Arbeitsschutz. Inkludiert ein Feststellungsgutachten und erweitert dies mit Blick auf den derzeitigen Stand von Wissenschaft und Technik. Beinhalten zudem Lösungsvorschlägen zur Verbesserung oder Eliminierung bestimmter Diskrepanzen und zeigt bei Bedarf auch den dezidierten Maßnahmeumfang hinsichtlich Kosten-, Personal- und Zeitstrukturen auf. Ggf. verbunden mit einer Zieldefinition.
Gerne antworten wir auf Ihr Anliegen…

Gutachten zum Arbeitsunfall

Letztlich ein Feststellungsgutachten über Abläufe, wie sie sich dargestellt haben werden im Kontext eines angegebenen Arbeitsunfalls. Setzt umfangreiche Eruierung der Geschehnisse und Befragung der Beteiligten voraus und dient meistens zur Findung des Ablaufs und späterer Bewertungsgrundlage zur gerichtlichen Beurteilung eines potenziellen, Personen-bezogenen Verschuldens.
Kontaktieren Sie uns einfach…

Autorenarbeiten

Jede Möglichkeit der fachlichen Publikation, soweit die Anfrage in eines unserer Ressorts fällt. Beispiele sind hier Publikationen der Berufsgenossenschaften und Fachverlage.
Fragen Sie gerne an…

Personaleignung

Die DGUV gibt die Eignungskontrolle des Fachpersonals im Arbeitsschutz vor. Wir leisten die Anforderung an den Unternehmer bei Bedarf und beurteilen das eingesetzte Personal hinsichtlich seiner Eignung im eingesetzten Arbeitsschutzbereich. Damit kommt der Unternehmer einer weiteren Pflicht der Kontrolle nach und geht auch sicher, falls es bereits zu Beschwerden oder fachlichen Diskrepanzen gekommen ist.
Sofern Sie solcher Begutachtung bedürfen, melden Sie sich diskret & unverbindlich…

Management- und Standardausarbeitungen

Jede Standardausarbeitung hat eine definierte Form. Wenngleich inhaltlich sich untereinander ähnelnd, sind die unternehmensspezifischen Anforderungen sehr individuell. Gerne nehmen wir uns solchen Ausarbeitungen an und bringen die Unternehmensvorgaben mit den deutschen Richtlinien in Übereinstimmung, so dass die Ausarbeitung fachlich einem vorangenommen Sachverständigen-Gutachten Genüge tut.
Melden Sie sich einfach via E-Mail…

Bedarfsanalyse

Als Art Eingang-Gutachten oder Orientierungs-Expertise kann die erste Sichtung und Orientierung in einem Unternehmen gewertet werden. Sie enthält eine Richtlinie in Form eines fachlich versierten Abstraktes mit klaren Bereichs-Analysen und Bereichs-Priorisierungen, damit eine erste, oberflächliche Positionierung des Unternehmens gegeben ist. Einzuordnen zwischen Feststellungs- und Anpassungsgutachten in einfacher und sehr übersichtlicher Form ohne konkrete und detaillierte Lösungsvorschläge – aber zur Erstorientierung der Maßnahmen, deren Ausrichtungen und ggf. benötigter zeit und Kosten gedacht.
Melden Sie sich – kurz und knapp…